27. November bis 24. Dezember | Advent

Kontaktdaten

Die Christengemeinschaft
in Ottersberg

Im Brooken 2
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 2135
Fax: 04205 779780

E-Mail schreiben...

Veranstaltungstipp


So 24.12.2017 16:00 Uhr

Einsingen der Heiligen Nacht
mit allen Generationen

Die Christengemeinschaft
in Ottersberg

Johannes-Kirche
Der Weiheraum


Aktuelle Meldungen


15.11.2017

WER IST WIE MENSCH?

Zu Weihnachten, zum Fest der Menschwerdung, sei zurückgeblickt auf eine Michaeli-Runde von Erwachsenen, bei der verschiedenste Antworten auf diese Frage genannt wurden, und auf die Kommmentare und Ergänzungen dazu von 10 Schülern der 10. Klasse.

Folgenden Erwachsenen-Antworten stimmten die Jugendlichen alle zu:

° wer ein Werdender bleibt
° wer sich entwickelt

Sehr viel Zustimmung bekamen:

° wer Freiheit und Bandbreite lebt
° wer lacht, weint, dankt, ... (Gefühle zeigt, lebt)
° wer von Kindern lernt
° wer sich abwendet, um sich neu zuwenden zu können
° wer liebt

Mehrheitliche Zustimmung bekamen noch:

° Kinder
° wer sein Licht nicht verbirgt

Eine Mischung von "Ja", "Nein", und "?" bekamen die Erwachsenen-Antworten:

° wer seinem göttlichen Kern näher kommt
° wer ein Gegenüber, ein "Du" hat
° wer durch die Erdenwelt geht, ohne dass seine Seele Schaden nimmt

Mehrheitlich konnten die Jugendlichen sich nicht mit folgenden Antworten anfreunden:

° wer Gott mit einbezieht
° wer Gott in sich hat
° wer seinen Auftrag lebt, mit dem er zur Welt gekommen ist
° wer "Ihn" sucht

Alle hatten ein Problem mit der Antwort:

° wer sprechen kann "denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit"

Fast alle Jugendlichen ergänzten sehr einmütig folgende Antworten, die bei den Erwachsenen gar nicht vorkamen:

° wer lebt
° wer Fehler macht
° wer auch mal erschöpft ist (und das zugibt)

Bei der Michaeli-Runde stellte ein Erwachsener die Frage:

"Wer ist nicht wie Mensch?"

Und zu dieser Frage möchten die 10.Klässler gerne die Antworten von Erwachsenen hötren!

Liebe erwachsene Leser dieses Gemeindebriefes: Senden oder geben Sie mir gerne Ihre Antworten zu dieser Fragem damit ich sie den Jugendlichen weitergeben kann.

Thomas Demele


20.11.2017

DER 16. SEPTEMBER

Am 16. September dieses Jahres feierte die Christengemeinschaft ihren 95. Geburtstag; denn am 16.9.1922 wurde in Dornach im ersten Goetheanum die erste Menschenweihehandlung gefeiert, innerlich anknüpfend an den Gründonnerstag und Karfreitag/Ostern des Jahres 33.

Am 16. September dieses Jahres feierten wir in unserer Gemeinde die Einweihung des neuen Andachtsraumes: um 15.30 begannen wir mit einer kleinen Einweihungsfeier, dann folgte ein Café mit Gespräch, und zum Schluß erfreute uns das Fischerhuder Flötenensemble unter Leitung von Anja Kaußler mit einem Konzert.

Der 16. September hat im Jahreslauf eine besondere Stellung: wenn man Weihnachten 24./25.12. als zeitliche Spiegelachse nimmt, dann kommt man 3 × 33 Tage vorher auf den 16. September, an dem im Jahre 1922 vormittags die erste Menschenweihehandlung gefeiert wurde, und 3 × 33 Tage danach auf den 3. April, an dem im Jahre 33 nachmittags Jesus am Kreuz auf Golgatha starb.

Ist das nicht eine wunderbare Fügung im Jahreslauf - diese Entsprechung von Golgatha zur Menschenweihehandlung, die ja jedes Mal neu an Golgatha anknüpft?

Und in der Begleitung von Verstorbenen, der ja auch unser neuer Andachtsraum dienen soll, gehen wir jedes Mal den Weg vom Tod zur Auferstehung innerlich mit.

In 5 Jahren können wir dann nicht nur in Ottersberg, sondern weltweit den 100. Geburtstag der Christengemeinschaft feiern: 3 × 33 1/3 Jahr, drei Mal den Rhythmus des Erdenweges Jesu, der sich durch ihn der Geschichte eingeschrieben hat. - Was will nach 100 Jahren von uns neu ergriffen werden?

Thomas Demele


30.11.2017

Öffnungszeiten Andachtsraum

Sonntags 16-18 Uhr, Mittwoch 16-18 Uhr, Sonnabend 10-12 Uhr sowie auf Anfrage

Weitere Meldungen...


| 1/6 | Gottesdienste »