Corona

Aktuelle Infos

27. Januar 2021

Liebe Gemeinde,

aus der Gemeinderatssitzung am Montag dieser Woche sende ich Ihnen die herzlichen Grüße aller Beteiligten, verbunden mit einigen aktuellen Mitteilungen:

Im Rückblick auf die Weihnachtszeit, die wir als außergewöhnlich intensiv und kraftvoll erlebt haben, sind wir sehr dankbar für das, was wir als Gemeinde in der uns alle herausfordernden Zeitlage gemeinschaftlich erleben können. Nun sind wir im neuen Jahr angekommen und müssen sehen, wie wir es angesichts ungewisser Zukunftsperspektiven mit den Gemeindeveranstaltungen halten möchten.

Wir haben uns entschieden, den Arbeitskreis am Dienstagmorgen und die Gemeindeabende am Dienstagabend weiterhin, und zwar bis zum Ende des laufenden Gemeindeprogramms am 2. März, abzusagen. Auch die Finissage am 7. Februar fällt aus. Der Hintergrund dafür ist einmal, dass die Pfarrer zur Zeit ihre Kräfte sehr einteilen müssen – Gerrit Balonier kümmert sich um seine erkrankte Mutter, Luke Barr sorgt für das Ankommen seiner Familie in Hamburg, Christian Scheffler und Ulrich Meier haben ihren Arbeitsschwerpunkt bis zu den Priesterweihen und einer Fortbildung bis Ende Februar in Berlin in der Verantwortung für das Priesterseminar. Die regelmäßige Versorgung der Menschenweihehandlungen und der seelsorgerliche Kontakt zu einzelnen Gemeindemitgliedern bleiben selbstverständlich bestehen.

Ein weiterer Gesichtspunkt für unsere Entscheidung ist die nach wie vor angespannte Situation im Gesundheitswesen, für die uns grundsätzlich eine Reduzierung der Wege und Kontakte sinnvoll erscheint.

Seit dem 25.1.2021 gilt eine veränderte Corona-Verordnung in Hamburg. Für Gemeindehaus und Kirche gelten die bisherigen Regeln weiter, mit zwei Veränderungen: Als Mund-Nase-Bedeckung sind jetzt sogenannte „medizinische Masken“ vorgeschrieben (OP-Masken, KN95-Masken oder FFP2-Masken). Stoffmasken, Tücher und Schals sind nicht mehr ausreichend. Die Masken müssen im Gemeindehaus und in der Kirche – weiterhin auch während der Menschenweihehandlung – getragen werden.

Zweitens ist es die Aufgabe der Gemeinde, ab sofort Gottesdienste mit mehr als 10 Teilnehmern bei der Behörde anzumelden. Dazu hat sich der Lenker der Region Norddeutschland, Christian Bartholl, mit der Senatskanzlei in Hamburg in Verbindung gesetzt, sodass wir nicht jede einzelne Feier anmelden müssen. Eine Anmeldung seitens der Teilnehmer ist nicht erforderlich.

In diesen Tagen werden die Bestätigungen über Geldzuwendungen, die 2020 an die Gemeinde gegeben wurden, mit der Post versandt. Unser Schatzmeister Thomas Nayda hat uns einen ersten Überblick über die Ergebnisse des Jahreshaushalts 2020 verschafft. Mit großem Dank an alle Spender haben wir wahrgenommen, dass und wie die Spenden auch in dem zurückliegenden, für viele Menschen mit Einschränkungen verbundenen Jahr eine finanzielle Grundlage für das Leben der Gemeinde geschaffen hat, die tragfähig ist. Herzlichen Dank dafür!

Zum Schluss noch ein kurzes Wort zur Organisation der Priesterweihen am 19., 20. und 21. Februar 2021 in Berlin: Da bedauerlicherweise nur sehr wenige Plätze in der Kirche Ruhrstraße freigegeben werden können, wird diesmal niemand ohne eine bestätigte persönliche Einladung teilnehmen können. Bitte geben Sie dies auch weiter, damit es keine Enttäuschung für Menschen gibt, die ohne Teilnahmebestätigung nach Berlin reisen.

Herzliche Grüße auch im Namen des Gemeinderates
Ihr Ulrich Meier