Sonntag 31 Okt. 12:00 Uhr
Ausstellung

Die erstaunliche Welt der kleinen Kinder – uns nahegebracht

Aus der Arbeit und dem Leben im Kindergarten. | Fotos von Christiane von Königslöw

Ausstellung in der Nikodemuskirche Herdecke

31.10. – 12.12.21

Eröffnung: 31.10., 12 Uhr

 

Ein Blick auf das umfangreiche fotografische Werk der im Januar diesen Jahres verstorbenen Kindergärtnerin und Fotografin Christiane von Königslöw ließe auch spontan formulieren: „Vom Glück, ganz Kind sein zu dürfen.“

Völlig ungeachtet der Kamera, deren bedienende Meisterin offenbar die Kunst beherrschte, sich und das Medium so zurückzunehmen, dass es keinerlei störende Einflussnahme auf die kindliche Welt bedeutete.

Vielleicht war auch das Vertrauen zur Fotografin von einem so großen Ausmaß, das es die Kamera miteinbezog.

Darüber lassen sich nur noch Vermutungen anstellen. Das Ergebnis jedoch entfaltet sich vor unseren Augen in einer Vielzahl von Eindrücken aus der Welt kindlichen Lebens und Schaffens.

Wie ein roter Faden zieht sich durch die Unterschiedlichkeit der Motive, der Eindruck des völligen Versunkenseins in eine Tätigkeit. Putzen, Malen, Verkleiden, alles wird mit vollkommener Hingabe und Ernsthaftigkeit getan und es entsteht in der Betrachtung eine Ahnung von der eigentlichen, tiefen Bedeutung des kindlichen Spielens als ganz und gar ernste und ernstzunehmende Vorbereitung all dessen, was im Leben folgen wird. Ganz Ernst und ganz voll der Freude.

Diese Eindrücke werden mit einer so großen Intensität transportiert, dass man in die jeweiligen Situationen fast eintauchen kann und möchte, um für einen Moment noch einmal teilhaben zu dürfen, an diesem Wunder und Zauber der Hingabe an den Augenblick, die sich nur wenige Erwachsene bewahren können. Insbesondere in unserer heutigen Welt.

Christiane von Königslöw scheint zu den glücklichen Menschen gehört zu haben, denen es gelungen ist, sich diese Fähigkeit nicht nur zu bewahren, sondern sie auch zu hüten, durch das Schaffen von Möglichkeits- und Schutzräumen für die ihr anvertrauten Kinder.

Ein großes Glück und Geschenk, dass sie zusätzlich über Fähigkeit und Werkzeug verfügte, über ihren Tod hinaus, etwas von diesem Wunder und Zauber für unsere Welt zu hinterlassen.

 

 

-
Ort: Gemeinde Herdecke Nikodemus Kirche Huser Feld 140

Weitere Veranstaltungen der Gemeinde in Herdecke

Lesung, Vortrag
Mittwoch, 1. Dezember 2021 - 20:00

Der Tod des Dr. Strader

Ort: Gemeinde Herdecke Nikodemus Kirche Huser Feld 140
Gespräch, Vortrag
Freitag, 3. Dezember 2021 - 20:00

„Und trotzdem Ja zum Leben sagen“

Ort: Gemeinde Herdecke Nikodemus Kirche Huser Feld 140
Gespräch, Seminar
Samstag, 4. Dezember 2021 - 10:30

„Man muss sich von seiner Seele nicht alles gefallen lassen“

Ort: Gemeinde Herdecke Nikodemus Kirche Huser Feld 140