Freitag 14 Juli 20:00 Uhr
Blick auf Alte Bergstraße
Alte Bergstrasse
Gespräch, Vortrag

Metanoiete! Ändert euren Sinn!

Transhumanismus und Transsubstantiation

Die kürzeste Predigt, die ich als Student im Priesterseminar gehört habe, war: „Es gibt so viel Gutes. Tue es!“ (Georg Dreißig)

Der Schwerpunkt des Transhumanismus ist der Wunsch, von vielem immer mehr haben zu wollen: mehr Leben, mehr Wissen, mehr Kontrolle. Nichts ist den Transhumanisten jemals gut genug. Das führt aber dazu, dass man das bereits existierende Gute entwertet und gar nicht mehr als solches wahrnimmt, und das scheint tatsächlich das Hauptproblem des Transhumanismus zu sein. Wir wollen die Welt besser machen und machen sie gerade dadurch, nämlich für unsere Wahrnehmung, schlechter. In diesem Sinne wird das Bessere der Feind des Gutes. Das Mysterium der Transsubstantiation und die Kommunion in der Menschenweihehandlung dienen der Heilung der degenerativen Prozesse im Menschen, die der Transhumanismus hervorbringt, „auf dass das Gute bestehe“.

Laurentiu Cimpeanu

Ort: Gemeindehaus in Landsberg am Lech - Alte Bergstraße 495