Donnerstag 07 Juli 19:00 Uhr
Ansicht Johanneskirche von Süden
Johanneskirche Blumenau
Gespräch, Vortrag

Die Christengemeinschaft im Nationalsozialismus

Vortrag mit Aussprache, Frank Hörtreiter, Hannover

Die Christengemeinschaft ist – wie z.B. auch die Waldorfschulen und die Anthroposophische Gesellschaft – im Nationalsozialismus unterdrückt und letztlich verboten worden. Aber stand sie dadurch schon von Anfang an „auf der richtigen Seite“? Es lebten in ihr auch überzeugte Nazis – zumindest als Mitglieder. Ihre Pfarrer waren wohl klug geworden durch die Gefahren, denen schon Rudolf Steiner durch rechtsradikale Schlägertrupps ausgesetzt war. Dennoch finden sich bei Rittelmeyer enthusiastische Hymnen auf das „Deutschtum“. Andererseits gehörte er zu den unbeugsamsten Gegnern, wenn es um den Ausschluss von Juden aus den Gemeinden ging. Mit dem Buch „Die Christengemeinschaft im Nationalsozialismus“ (Urachhaus 2021) habe ich versucht, dem auf den Grund zu gehen. Es ist zugleich mein Versuch, dieses schwierige Thema in einem angemessenen Rahmen zu behandeln, bevor es in meiner „Geschichte der Christengemeinschaft“ nur ein Kapitel unter vielen wird.

Im Vortrag und Austausch bei Ihnen können natürlich noch andere Details zur Sprache kommen.

Darauf freut sich Ihr
Frank Hörtreiter, Hannover

-
Ort: Johanneskirche München-West

Weitere Veranstaltungen der Gemeinde in München-West

Konzert
Samstag, 2. Juli 2022 - 18:00

Zusammen harmonieren: Juwelen der frühen Polyphonie

Ort: Johanneskirche München-West
Vortrag
Freitag, 15. Juli 2022 - 20:00

Die drei Glieder des sozialen Organismus vergleichend betrachtend

Ort: Johanneskirche München-West
Seminar
Samstag, 16. Juli 2022 - 10:15

Die drei Glieder des sozialen Organismus vergleichend betrachtend

Ort: Johanneskirche München-West