Sonntag 21 Mai 11:30 Uhr
Austellungsbild Metamorphosen
Ausstellung, Vernissage

Metamorphosen - Installationen, Objekte und Bilder

von Sabine Böttner und Sabine Kinder, München

Die Metamorphose ist ein Verwandlungsprozess, der im Innenraum eines zarten Schutzmantels stattfindet. Ein Kokon bildet die fragile Grenze zwischen Innen und Außen, zwischen Sein und Werden und bewahrt das Geheimnisvolle vor den Blicken der anderen.

Die Form des Kokons begegnet uns in vielfältiger Weise: bei Knospen, Früchten und Samen, bei Eiern, Larven und Puppenhüllen. Amorphe Gebilde umhüllen das Entstehen und Vergehen. Kokons stehen als Symbole der Entwicklung und Veränderung und verkörpern auch den Zustand der Wandlung zur Erkenntnis.

Wir verknüpfen Fundstücke aus Treibholz, Papier, Draht, Florales, Fäden und Farbe. Damit schaffen wir zarte Strukturen, luftige Flächen und Räume, Bilder und erzählerische Objekte, die wir Ihnen gerne zeigen!

Sabine Böttner, Sabine Kinder

-
Ort: Johanneskirche München-West