Die Christengemeinschaft in Kiel

! Alle nicht kultischen Veranstaltungen sind gegenwärtig vorbehaltlich geplant. !
! Bei einer Verschärfung der Corona-Verordnungen müssen sie ggf. ausfallen. !
! Dies gilt insbesondere für das Christgeburtsspiel!

 

Liebe Mitglieder und Freunde der Gemeinde,
kennen Sie die Geschichte der Eroberung Jerichos? Als das Gottesvolk Jericho belagerte, hatte
der Herr ihnen geboten, eine Woche lang jeden Tag die Stadt mit dem Heiligtum schweigend
zu umrunden. Am siebenten Tag umrundeten sie sechsmal schweigend die Stadt. Dann,
beim siebenten Mal, erhielt das Volk die Weisung: „Stoßt den Kriegsschrei aus! Denn der
Herr hat euch die Stadt gegeben.“ Daraufhin, so sagt die Biebel, seien die Mauern Jerichos
eingestürzt. Mir fällt es schwer, das anhaltende Schweigen als ein Ansammeln der Stimmkraft
des Wortes zu verstehen. Worin mag die Kraft bestanden haben, die sich gesammelt hatte in
stiller Aktivität und ihnen den Sieg brachte?
Gegenwärtig wird immer lauter und heftiger um einen richtigen Weg im Umgang mit dem
Corona-Virus gestritten. Die einen vertreten dabei eine weitgehende Einschränkung
persönlicher Freiheitsrechte zum Schutz der besonders gefährdeten Menschen. Andere
erleben gerade diese Einschränkung so bedrängend, dass sie sich in der Gefahr sehen, an
ihrer Psyche Schaden zu erleiden. In diesem Spannungsfeld steht auch der Vollzug der
sakramentalen Kommunion. Im Streitgespräch wird man dabei sicher keinen Ausweg und
keine Lösung, die beide Seiten befriedet, finden.
Vielleicht könnte uns Schweigen weiter bringen. Damit meine ich nicht ein duldendes
Unterordnen unter das, was andere mir sagen, sondern ein Schweigen meines Aufbegehrens.
Ein Verhalten meines Willens bei gleichzeitigem Bewegen der Fragen und Ereignisse, die mir
begegnen. So können vielleicht Worte, die dann in Ruhe und Liebe ausgesprochen werden,
in ganz anderem Maße kraftvoll und wirksam werden und Wege aufzeigen, die wir in die
Zukunft gehen können.
Im November haben wir auf den Vollzug der Kommunion ganz verzichtet. Künftig wollen wir
versuchen, in ganz bescheidenem Umfang und mit einem hohen Maß an persönlicher
Verantwortung den Vollzug wieder zu ermöglichen. Wie dies jeweils konkret aussehen kann,
werden wir mit Ihnen immer wieder neu klären.
Mit herzlichen Grüßen auch im Namen meiner Kollegen
Ihr

          Frielieb Häckermann

Kontakt

Raphael-Kirche

Hofholzallee 25
24109 Kiel
Deutschland

Email
Puevfgratrzrvafpunsg-Xvry@tzk.qred.xmg@leiK-tfahcsniemegnetsirhC