Die Christengemeinschaft in Osnabrück

Johannis-Kapelle

Die Christengemeinschaft ist in Osnabrück in der Johannis-Kapelle zuhause. Diese wurde im Jahr 1874 von Baumeister Propfe in neugotischem Stil erbaut. Zu jener Zeit mußte die Johannis-Kirche ihren Friedhof an den damaligen Stadtrand verlegen und hatte deshalb den Bau der Kapelle in Auftrag gegeben. Kirche und Friedhof sind nach Johannes dem Täufer benannt. In unserem Jahrhundert ging die Verwaltung von Friedhof und Kapelle an die Stadt Osnabrück über. Im Jahre 1938 erhielt die Kapelle einen Anbau an der Westseite. Als der Rat der Stadt Osnabrück die Umwandlung des Friedhofs in einen "Park mit Friedhofscharakter" beschloß, mietete die Christengemeinschaft die denkmalsgeschützte Kapelle im Jahr 1984 von der Stadt. Sie wurde im Innern gründlich renoviert und umgebaut und dient jetzt ganz dem Gemeindeleben. Übrigens: die Kirche wird mehr und mehr auch von der Umgebung als Ort für ausgesuchte Veranstaltungen genutzt, so dass die Kirche als soziale und kulturelle Begegnungsstätte immer mehr gefragt ist.

Innenraum / Altar

Kontakt

Johannis-Kapelle

Iburger Str. 54
49082 Osnabrück
Deutschland

Körperschaft