Urnenfeld

Die von dem anthroposophischen Bildhauer Manfred Welzel geschaffene Skulptur für das Urnengräberfeld zeigt eine sich nach oben öffnende Form, aus der etwas Neues sich erhebt.
Skulptur, Manfred Welzel (1926-2018)

Das Urnenfeld der Christengemeinschaft 

Seit dem Herbst 2008 hat die Christengemeinschaft Stuttgart-Mitte auf dem Hauptfriedhof - auch bekannt als Steinhaldenfriedhof - ein eigenes Urnenfeld. 

Manfred Welzel hat sich auf unsere Bitte hin intensiv damit beschäftigt, für dieses Urnenfeld eine angemessene und aussagekräftige Skulptur zu gestalten. Die daraus hervorgegangene Stele bildet den künstlerischen Mittelpunkt des Urnenfeldes und zeigt auf, wie die Gedanken und Gefühle der Hinterbliebenen der Seele des Verstorbenen in die Höhe folgen können, während die sterblichen Hüllen dem Reich der Elemente übergeben wurden. Am Rand der Fläche, in einem leichten Bogen, wurden neun Granitquader gesetzt. Diese tragen Glasplatten, auf welchen die Namen der Verstorbenen zu lesen sind. Um die Steinquader und um die Stele in der Mitte des Feldes ist mit blaublühendem Immergrün eine geeignete Dauerbepflanzung angelegt. Die einzelnen Urnengräber haben weder eine Grabplatte, noch eine individuelle Bepflanzung, vielmehr breitet sich eine gut gepflegte Wiese einheitlich über die Grabstellen.

Vor den Gedenksteinen mit den Namen der Verstorbenen, steht die Skulptur des 2019 verstorbenen Bildhauers Manfred Welzel
Urnengräberfeld auf dem Hauptfriedhof, Skulptur von Manfred Welzel
Gemeinschaftsgräberfeld der Gemeinde in Stuttgart-Mitte
Gedenksteine mit den Namen der Verstorbenen
Gedenksteine mit den Namen der Verstorbenen
Gemeinschaftsgräberfeld der Gemeinde in Stuttgart-Mitte
Ansicht von hinter den Steinen auf die Skulptur von Manfred Welzel (1926-2018)